Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicken Sie hier, um zu verhindern, dass Analytics Ihr Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken, um das Tracking zu unterbinden.

IP-Telemetrie mit GPRS

IPT und TSC

 

Was ist IPT und TSC?

IPT und TSC sind Protokolle, die mit Hilfe eines externen Servers eingehende und ausgehende Verbindungen über GPRS und IP-Netze ermöglichen. Damit können Prozesse untereinander oder mit einer Leitstelle Daten austauschen. IPT und TSC decken weitestgehend den gleichen Funktionsumfang ab, sind aber nicht kompatibel. IPT ist genormt.

IP-Telemetrie (IPT)

IPT ist als Protokoll in der DIN 43863-4:2006-09 "Zählerdatenkommunikation - IP-Telemetrie" spezifiziert. IPT ist vergleichbar mit einer Vermittlungsstelle für IP-basierte, serielle Datenströme. Es ist dienstorientiert, bietet Pull- und Push-Dienste und verfügt über Management- und Skalierungsfunktionen. 

Das Protokoll ist in einer Vielzahl von Anwendungen (z. B. im Bereich Smart Metering) und vielen unserer Produkte vertreten. Zudem ist es bereits für das BSI-Schutzprofil Smart Meter Gateway, das derzeit (04.2012) erarbeitet wird, als Transport-Protokoll zugelassen.

Fakten zu IP-Telemtrie
  • IPT steht für IP-Telemetrie und ist ein Protokoll, das in der DIN 43863-4 spezifiziert ist
  • TSC steht für TAINY Switching Center und beinhaltet ein proprietäres Protokoll
  • Die Protokolle IPT und TSC decken denselben Bereich an Funktionen ab, sind aber inkompatibel

Inzwischen ist IPT ein internationaler Standard, dessen Erarbeitung die Spezialisten von INSYS icom von Anfang an in den entscheidenen Gremien der DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) maßgeblich vorangetrieben haben.

TAINY Switching Center (TSC)

TSC beinhaltet ein proprietäres Protokoll zur bidirektionalen Kommunikation über IP-Netzwerke. Es wird in einigen Umgebungen zur Übertragung von seriellen Daten über GPRS Netze eingesetzt, um das Problem der fehlenden Erreichbarkeit von Endgeräten zu umgehen.

Funktionsweise von IPT

Im Folgenden beschreiben wir die genormte Variante IPT.

Komponenten und Rahmenbedingungen

  • Zur Verwendung des IPT-Protokolls müssen alle teilnehmenden Geräte den Protokollstack des IPT integriert haben; links in der Skizze z. B. INSYS GPRS serial 5.0
  • Ständig verfügbarer IPT-Server (Switching Center) im Internet zur "Vermittlung" innerhalb eines IPT-Systems.
  • Ein oder mehrere Leitstellenrechner mit IPT-Stack.
  • Ein oder mehrere Feldgeräte mit IPT-Stack.

Betrieb

  1. Geräte und Leitstellenrechner verbinden sich nach dem Systemstart mit dem Switching Center.
  2. Ein Teilnehmer (Gerät oder Leitstellenrechner), der zu einem anderen Teilnehmer Daten übertragen will, sendet eine Verbindungsanfrage an das Switching Center.
  3. Falls der angefragte Teilnehmer angemeldet ist, schaltet das Switching Center den Tunnel frei.
  4. Die Datenübertragung ist transparent.

Geräte von INSYS icom mit TSC- und IPT-Protokollstack

  • INSYS GPRS ab 5.x serial (IPT und TSC)
  • i-modul GPRS ab 3.x serial (IPT und TSC)
  • MoRos ab 2.x (IPT)
  • MLR ab 2.x (IPT)
  • IMON-G100 (IPT)
 Unsere neue Website

Überzeuge Sie sich von unserer Leidenschaft für professionelle IoT- und M2M-Datenkommunikation. 
Wir freuen uns auf Sie!